*
Header Template 8
blockHeaderEditIcon
Menu
blockHeaderEditIcon
Unsere Schule Unsere Schule
Leitgedanken Leitgedanken
Schulleben Schulleben
Bildergalerie Bildergalerie
Terminkalender Terminkalender
Förderverein Förderverein
Schülerseite Schülerseite
Gästebuch Gästebuch
Anfahrt-Skizze Anfahrt-Skizze
Kontakt Kontakt
interessante Links interessante Links
Impressum Impressum
Datenschutz Datenschutz
WIN
blockHeaderEditIcon

Diese Webseite
ist zertifiziert

WIN-zertifizierte Webseite

Statistik-Zähler für Website-Besucher
blockHeaderEditIcon

Gast

Es gibt bereits:



Besucher auf dieser Website

Willkommen in der Digmudis-Schule in Schotten!

Förderschule mit dem Schwerpunkt Lernen mit Pädagogischer Mittagsbetreuung
 


Erfahren Sie hier mehr über: Digmudis-Schule Schotten, Willkommen


Einzugsbebiet

Unsere Schüler/innen kommen aus dem Einzugsbereich der Großgemeinden Schotten und Ulrichstein, in Einzelfällen auch aus den Nachbargemeinden. Täglich werden etwa 2/3 der Schüler/innen mit Schulbussen befördert.

nach oben

 

Lerngruppen

Unsere Schülerschaft verteilt sich auf die Jahrgangsstufen vom 5. bis zum 9./10. Schulbesuchsjahr.
Auf Antrag besteht die Möglichkeit, die Schulzeit zu verlängern.

Digmudis-Schule Schotten, Lerngruppen

An der Digmudis-Schule werden zurzeit etwa nur noch 40 Schüler/innen unterrichtet.

Die Schüler/innen werden in der Grundstufe (1. bis 4. Klasse), in der Mittelstufe (5. und 6. Klasse) und in der Berufsorientierungsstufe (7. bis 10. Klasse) beschult. Neben der Einteilung nach Jahrgangsstufen erfolgt die Klassenzusammensetzung auch nach sozialen Fähigkeiten und dem individuellen Leistungsvermögen.

Ab dem 8. Schulbesuchsjahr arbeiten wir kooperativ mit dem Hauptschulzweig der Vogelsbergschule, Gesamtschule Schotten, zusammen. Hier gibt es die Möglichkeit, den Berufsorientierten Abschluss, den Hauptschulabschluss oder den erweiterten Hauptschulabschluss zu erlangen.

nach oben

 

 Die Kooperationsklasse an der Digmudis-Schule

Im Schuljahr 2004/2005 führten wir in Zusammenarbeit mit der Vogelsberschule in Schotten das Modell der Kooperationsklasse an der Digmudis-Schule ein. Das Angebot richtete sich zunächst an leistungsstarke Schülerinnen und Schüler mit dem Förderschwerpunkt Lernen, die die Voraussetzungen hatten, um im Rahmen der erweiterten Vollzeitschulpflicht den Hauptschulabschluss zu erreichen. In der Klasse wurden Förderschüler mit dem Schwerpunkt Lernen der Schulbesuchsjahre 9 und 10 beschult. Der Unterricht wurde zu gleichen Teilen von Förderschullehrkräften und Regelschullehrern erteilt. Die Projektprüfung und die schriftlichen Abschlussprüfungen zum Hauptschulabschluss wurden unter Federführung der Vogelsbergschule Schotten durchgeführt.

Im Rahmen der inklusiven Beschulung fand im Schuljahr 2012/2013 erstmals der Verbund der Kooperationsklasse mit der Klasse neun des Hauptschulzweiges der Vogelsberschule statt. In der gemeinsamen Klasse wurden Schülerinnen und Schüler mit und ohne sonderpädagogischem Förderbedarf aus beiden Schulen unterrichtet. Ein Hauptschullehrer der Vogelsbergschule und ein Förderschullehrer der Digmudis-Schule teilten sich die Klassenleitung.

Im Schuljahr 2014/2015 wurde das Angebot auf die achten Klassen ausgeweitet. In mehreren Kooprerationsklassen werden mittlerweile alle Schülerinnen und Schüler der Digmudis-Schule ab Stufe 8 im Verbund mit den Stufen 8 und 9 des Hauptschulzweiges der Vogelsberschule nach diesem Modell gemeinsam unterrichtet und zu einem ihren Fähigkeiten und ihrem Leistungsvermögen entsprechendem Schulabschluss geführt.

De individuellen Lernvoraussetzungen unserer Schülerinnen und Schüler finden im Unterricht der Kooperationsklasse besondere Berücksichtigung. Um eine möglichst enge Schüler-Lehrerbindung zu ermöglichen, probieren wir das Klassenlehrerprinzip so weit wie möglich aufrecht zu erhalten. Ergänzend dazu kommen wenige Fachlehrerstunden.

Neben den pädagogischen Grundsätzen und Zielen unserer Schule bildet die Chancenverbesserung der Jugendlichen auf dem Lehrstellen- und Arbeitsmarkt das Leitziel der Kooperationsklasse. Daraus leiten wir folgende Ziele ab, um unsere Schülerinnen und Schüler in den Kompetenzbereichen Persönlichkeit, Berufsreife und Sozialfähigkeit zu fördern:

Förderung der Persönlichkeitsentwicklung

  • Hinführung zu einem selbstbestimmten und eigenverantwortlichen Lernen
  • Stärkung des Selbstwertgefühls und des Selbstvertrauens
  • Aufbau eines realistischen Selbstbildes

Entfaltung und Formung der Berufsreife

  • Anstreben eines den persönlichen Fähigkeiten entsprechenden Schulabschlusses
  • Heranführen an eine berufliche Tätigkeit
  • Verbesserung der Vermittlungschancen beim Einstieg in das Berufsleben
  • Erweiterung und Festigung von berufs- und lernorientierten Schlüsselqualifikationen

Stärkung und Entwicklung sozialer Kompetenzen

  • Stärkung der Sozialfähigkeit
  • Erweiterung der Kommunikationsfähigkeit
  • Weitgehende gesellschaftliche Integration durch das Erreichen einer sinnvollen Lebensperspektive.

Vor allem im Umfeld der Digmudis-Schule wurde der Name "Koop-Klasse" zu einer positiv besetzten "Marke". Die Schülerinnen und Schüler fühlen sich durch die Aufnahme persönlich aufgewertet und erfahren bei Mitschülern, Freunden und in der Familie Anerkennung und Bestärkung. Ein gehobenes Selbstwertgefühl der Jugendlichen lässt sich im täglichen Umgang feststellen und wird auch durch andere Personen (Fachlehrer, Sozialarbeiter und Betreuer im Praktikum usw.) bestätigt. Die Schülerinnen und Schüler sind überwiegend stark motiviert. Sie übernehmen Verantwortung führ ihre pesönliche Entwicklung und ihre Qualifikation.

nach oben

Pädagogische Mittagsbetreuung

Seit dem Schuljahr 2010/2011 bieten wir eine Pädagogische Mittagsbetreuung an. Diese findet von Montag bis Donnerstag nach Unterrichtsende bis 16 Uhr statt.

nach oben




 


 

Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ)

Sie wissen noch nicht, wie es nach dem erfolgreichen Schulabschluss für Sie weiter gehen soll?

Sie möchten sich gerne selbst besser kennen und Ihre Fähigkeiten einschätzen lernen, Ihr Selbstbewusstsein und Ihre Eigenverantwortung stärken?

Sie möchten Ihre Grundqualifikationen erweitern und vielseitige Erfahrungen in sozialer Verantwortung und unter qualifizierter Praxisanleitung machen?

Sie möchten gerne mit Menschen, besonders mit Kindern arbeiten?

Im Rahmen eines "Freiwilligen Sozialen Jahres" möchten wir Sie hierbei unterstützen.
Sie dürfen sich gerne ganz unverbindlich bei uns informieren.

 nach oben


 

Schule und Beruf

Nach Abschluss der Schulzeit an der Digmudis-Schule bieten wir unseren Schülern in der Regel eine Perspektive der beruflichen Qualifizierung. Dies geschieht in enger Kooperation mit verschiedenen Institutionen, insbesondere der Berufsberatung der Agentur für Arbeit, der Jugendhilfe und den Betrieben und Einrichtungen vor Ort. Hierzu ist die Zusammenarbeit von Jugendlichen, Eltern und Schule notwendig. Die Klassenlehrer/innen sowie Frau Kreller, die Berufseinstiegsberaterin der Digmudis-Schule, beraten Schüler/innen und Eltern individuell.

nach oben

Praktika

In der Hauptstufe hat die Vorbereitung auf das Berufsleben einen hohen Stellenwert. Im Rahmen eines Betriebspraktikums haben die Schüler/innen die Möglichkeit einen Einblick in die Arbeitswelt zu bekommen und Erfahrungen für ihre Berufswahl zu sammeln. Ab dem 8. Schulbesuchsjahr absolvieren die Schüler/innen zwei dreiwöchige Betriebspraktika, die im Arbeitslehreunterricht intensiv vor- und nachbereitet werden. Ergänzend führen die Schüler/innen im 9. und 10. Schulbesuchsjahr einen wöchentlichen Praxistag in einem Betrieb oder einer überbetrieblichen Einrichtung durch.

nach oben



 



Vertiefte Berufsorientierung

Seit dem Schuljahr 2011/12 führen wir ein Projekt zur vertieften Berufsorientierung in Kooperation mit den Schottener Sozialen Diensten durch. Die Berufsorientierung (BEO) richtet sich an alle Schüler/innen ab Klasse 8 und erfolgt in zwei Schritten:

  • einer zweitägigen Fähigkeitsanalyse mit Auswertung und Besprechung
  • einer zweiwöchigen praktischen Berufsorientierung.

nach oben

 

Unser Team

Neben der Schulleitung und den hauptamtlichen Lehrkräften besteht unser Team aus einer Sozialpädagogin, einem Schulpfarrer, einer FSJlerin, einem Hausmeister, einer Sekretärin und Honorarkräften für die pädagogische Mittagsbetreuung.

nach oben

 

Sozialarbeit

Im Rahmen der schulbezogenen Kinder- und Jugendarbeit des Dekanats Schotten arbeitet Frau Silke Weiser an unserer Schule.

Die Kunstpädagogin bietet im Klassenverband und klassenübergreifend Projekte mit dem Schwerpunkt Soziales Lernen an. Der Mädchentreff und kunstbezogene Projekte finden unter ihrer Leitung am Nachmittag statt. Ebenso begleitet sie Klassen- und Tagesfahrten. Darüber hinaus bietet sie Eltern und Schüler/innen Beratungsangebote.

Ein weiterer Kooperationspartner ist die Drogenberatungsstelle des Vogelsbergkreises. Der Sozialpädagoge Wolfgang Weiser arbeitet an unserer Schule mit erlebnispädagogischem Schwerpunkt. Er organisiert und begleitet Aktionstage, erlebnispädagogische Fahrten und führt verschiedene Kompetenztrainings mit unterschiedlichen Lerngruppen durch.

nach oben

 

Namensgebung

Seit 1998 trägt unsere Schule den Namen Digmudis-Schule.
Entscheidend für die Wahl des Namens DIGMUDIS waren folgende Gesichtspunkte:

1. Der lokale Bezug

Digmudis (auch Dirmudis, Dichamund) war eine der schottischen Prinzessinnen, auf deren Wirken der Sage nach die Gründung der Stadt Schotten zurück zu führen ist. Die Überlieferung sagt, dass der Mut der Schwächsten in höchster Not die Prinzessinnen so tief beeindruckte, dass sie hier eine Siedlung gründeten. Mehr dazu lesen Sie hier.

2. Der inhaltliche Bezug

Der aus dem Lateinischen stammende Name DIGMUDIS ist von seiner Wortbedeutung her wie folgt zu interpretieren: dignis/dignum bedeutet Ehre, Würde, Ansehen des Menschen mud/mudis bedeutet Gesinnung, Mut. Hieraus lässt sich ableiten, dass der Name DIGMUDIS für das Bestreben steht:

die Würde, die Ehre und das Ansehen des Menschen in den Vordergrund zu stellen.

Diese Aussage nun führt uns direkt zur übergeordneten Zielsetzung unserer Schule, nämlich:

  • den Menschen in seinem Sein zu akzeptieren, ihn anzunehmen
  • seine Individualität, seine Würde und sein Ansehen zu respektieren und zu stärken
  • ihn seinen Möglichkeiten und Bedürfnissen entsprechend zu fördern
  • und ihm ein erfülltes und zufriedenes Leben in der Gemeinschaft zu ermöglichen.

Vor diesem Hintergrund verstehen wir den Namen DIGMUDIS als treffende Bezeichnung in mehrfacher Hinsicht:

Das soziale, menschenfreundliche Wirken unserer Namenspatronin kennzeichnet auch unseren Anspruch. An ihre traditionelle Verwurzelung im hiesigen Raum knüpfen wir natürlich - vor allem mit Blick auf unsere Schüler -, die Bereitschaft und den Wunsch einer weitreichenden, auf vielen Ebenen des Alltags funktionierenden Einbindung unserer Schule in die Stadt Schotten und das Umland.

nach oben
 

Custom footer
blockHeaderEditIcon
© Copyright 2014 by Worldsoft AG | www.worldsoft.info
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail